Portrait des Faches Spanisch

Spanisch wird am THG zweimal als neu einsetzende Fremdsprache angeboten: Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, ab Klasse 8 sowie ab der Einführungsphase (EF) der Gymnasialen Oberstufe (früher Klasse 10) Spanisch zu wählen. Dabei wird der Unterricht ab Klasse 8 als dreistündiges Fach, der ab Stufe EF neu einsetzende Unterricht als vierstündiger Grundkurs angeboten. Wird Spanisch ab Klasse 8 belegt, besteht die Möglichkeit (vorbehaltlich der Wahlergebnisse und der Personalsituation), im Rahmen der Kooperation der Innenstadtgymnasien in der Qualifikationsphase das Fach Spanisch als fünfstündigen Leistungskurs zu wählen.

Wichtige Ziele des Spanischunterrichts am THG sind:

  • Die aktive Teilnahme an schriftlicher und mündlicher Kommunikation: Um dieses Ziel zu erreichen, werden Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Sprechakte und sprachlichen Mittel erworben.

  • Das interkulturelle Lernen: Schülerinnen und Schüler entwickeln Achtung vor der Eigenart von Ländern in der spanischsprachigen Welt. Sie werden angeregt zu einer offenen und partnerschaftlichen Begegnung und Verständigung. Dies wird ermöglicht durch Themen, die das alltägliche Leben der SuS betreffen (Schule, Internet, Familie, Freunde, Hobbys etc.).
    Hinzu kommen landeskundliche Aspekte in Bezug auf Spanien und Lateinamerika (mit Schwerpunkten auf Mexiko und Chile) unter Berücksichtigung globaler Schwierigkeiten (z.B. Wassermangel in spanischsprachigen Gebieten) und der Migrationsproblematik in Spanien und Mexiko.

  • Reflexion über die spanische und die eigene Sprache.

  • Mitgestaltung von Lernprozessen, d.h. die Schülerinnen und Schüler erwerben Grundlagen für das fremdsprachliche Weiterlernen auch in späteren privaten und beruflichen Zusammenhängen sowie für Studienaufenthalte im Ausland.

  • Die Nutzung des Angebots, in einer externen Sprachprüfung ein Sprachdiplom (DELE) erwerben zu können, welches international anerkannt ist.
527efb333