Die 8a und die 9a gewinnen einen exklusiven DJ-Gig mit Felix Jaehn

Plötzlich geht das Licht aus. Es ist sehr dunkel. Nur an der Seite leuchten noch ein paar kleine Lichter. Ein Scheinwerfer ist auf die Bühne gerichtet, auf der endlich der Weltstar Felix Jaehn erscheint. Die angespannte und aufgeregte Stille endet, stattdessen hört man nur noch Gekreische und Fans, die seinen Namen schreien. Laute Musik setzt ein, aus „Kanonen“ werden bunte, konfettiähnliche Papierschnipsel geschossen und regnen auf uns herab. Die Party geht los, Felix Jaehn hat seinen großen Auftritt und spielt viele seiner Hits. Die Stimmung ist super, und wir müssen einfach mittanzen.

Das alles hat am 2. September 2017 angefangen, als unsere Klassenlehrerin uns die Aktion „Sendepause“ von „Vigozone“ vorgestellt hat. Bei dieser Aktion ging es darum, dass die Schüler auf ihr Handy verzichten und dies von einer App registriert wird. Je weniger Zeit die Schüler am Handy waren, desto mehr Punkte haben sie gesammelt. Insgesamt nahmen etwa 420 Klassen teil, aber nur 25 Klassen haben es geschafft, bei dem Konzert dabei zu sein. Zusätzlich gab es Preisgelder zu gewinnen, wenn man besonders lange durchhält und Punkte sammelt. Vor drei Wochen haben wir, die 8a des THG, erfahren, dass wir insgesamt den 2. Platz belegt haben und damit außer den Tickets noch 500 € für die Klassenkasse gewonnen haben.

Am 24. Februar 2018 ist es endlich soweit: Der Parkplatz des THG am Samstagmittag ist leer. Nur die beiden Klassen 8a und 9a und ihre Lehrerinnen Frau Schöneis, Frau Ocklenburg und Frau Keita stehen um 13.30 Uhr dort und warten auf den Bus. „Ich bin schon ganz gespannt“, sagt Wibke Schulze Hockenbeck aus der 8a. Es herrscht gute Stimmung, denn alle freuen sich auf den gewonnenen DJ-Gig mit Felix Jaehn im Kölner Bootshaus, einem der zwanzig beliebtesten Clubs weltweit.

Nach etwa einer Stunde kommen wir an. Wir zeigen unsere Tickets vor und werden dann in die kleinere „Vorhalle“ geführt, die aufgrund der verschiedenen Attraktionen, die man dort machen kann, „Activity Area“ genannt wird. Dort kann man seine Gutscheine für Essen und Trinken einlösen oder bei einem Gewinnspiel mitmachen. Es ist voll im Bootshaus, aber die Klassen verteilen sich in dem Gebäude. „Am coolsten finde ich die Fotoboxen“, ist Mia Rosser aus der 8a begeistert. Für jeden gibt es auch noch coole Leucht-Armbänder und Knicklichter. Die ganze Zeit laufen Kameraleute herum, die die ganzen Eindrücke, die Show und die Menschen filmen.

Um 16 Uhr kommt der DJ Adam Trigger auf die Bühne und macht das „Warm Up“. Bevor dann endlich Felix Jaehn erscheint, werden noch die fünf Siegerklassen geehrt, und auch eine Abordnung der 8a wird dafür auf die Bühne gebeten und erhält den Scheck über € 500.

Auf dem Weg zurück ist die Aufregung immer noch zu spüren, und alle haben noch die Musik im Kopf. Wir sind uns einig: Im nächsten Jahr wollen wir unbedingt den 1. Platz machen.

Sophia Pryk und Benedikt Epler

527efb333